Google suche
Suche IT Services
Bitdefender Virenschutz
Beratung, Installation und Support 
Bdweb
anfordern unter @

Windows 10 ist verfügbar


 Franz    29 Jul : 11:42
 Keine    Neuigkeiten

Wie sollte ich Windows 10 am besten installieren?

HeaderWie sollte ich Windows 10 am besten installieren?
 
Update, neu aufsetzen oder Parallelinstallation – um Windows 10 zu installieren, haben Sie mehrere Optionen.

Update
Nutzer von Windows 7 (Servicepack 1) oder Windows 8 (Windows 8.1) können Windows 10 als Update gratis beziehen.
Vorteil: Der Installationsprozess läuft im Hintergrund ab, das Installationsprogramm übernimmt so weit wie irgend möglich installierte Programme, Systemeinstellungen, Internetpasswörter und Lesezeichen sowie Präferenzen.
Nachteil: Auch eventuell völlig verkonfigurierte Systeme werden übernommen, inklusive Blödsinnstoolbars im Internetbrowser oder vierfach installierten Umsonst-Virenscannern und anderen grausamen Systembremsen.
Wer dem Update zustimmt, sollte Zeit einplanen. Die Installation kann über eine Stunde dauern. (Vor dem Update sollte man natürlich eine Sicherung seiner wichtigen Daten durchführen.

System neu aufsetzen
Wer seine alte Konfiguration satt hat, kann Windows auch als komplett frische Installation neu aufsetzen. Die Option für Bestandskunden gibt es jedoch paradoxerweise nur für diejenigen, die zunächst das Update von Windows 7 oder Windows 8 ausführen.
Vorteil: Alle Programme auf dem Rechner müssen anschließend frisch und in der neuesten Version installiert werden, alle Fehlkonfigurationen der Vergangenheit (siehe: Nachteile des Updates) werden gelöscht.
Nachteil: Mehr Arbeit mit Systemeinstellungen, Passwörtern, Lesezeichen und ähnlichem.
Wer frisch installieren will, muss also trotzdem erst das Update auf Windows 10 ausführen, und kann dann im Untermenü unter Einstellungen / Update & Sicherheit / Recovery / PC eine frische automatische Neuinstallation auslösen. Doch Vorsicht: Vorher insbesondere Internetlesezeichen exportieren und Daten sichern!

Parallelinstallation
Wer Windows 10 nur ausprobieren und gleichzeitig Windows 7 oder Windows 8 weiternutzen will, kann Windows 10 auch in einer zweiten Festplattenpartition oder auf einer zweiten Festplatte zum alten Windows installieren. Auch wer noch alte Hardware wie etwa medizinische Geräte oder Spezialdrucker nutzt, für die es keine neuen Treiber für Windows 8 oder 10 gibt, der kann sein altes Windows Vista oder XP nur für den Betrieb dieser Geräte weiter nutzen, es aber offline schalten (also die Netzwerkfunktionen deaktivieren) und insbesondere für den Onlinealltag das neue Windows 10 kaufen und parallel installieren.
Wie das geht, erklärt Microsoft hier.

Druckerfreundlich


News Kategorien